MBIco. löst Probleme im Bereich der dekorativen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, identifiziert Marken, Designer, Künstler und Fabriken und erstellt aktuelle Bewertungen. Antiquitäten, Sammeln, Porzellanmarken, Silberpunzen, Keramikmarken, Jugendstil, Art deco, Modernes Design, Monogramme, Signaturen, Stempel, Metallarbeiten, Künstler, Designer, Entwerfer, Schmuck, Plakate, Dekorative Kunst, Kunstexperte, Bauhaus, Wiener Werkstätte, Investigation, Kunstsachverständiger, Gutachten, Wertgutachten

© Dr. Graham Dry · Amalienstr. 71 · D-80799 München
Tel. ++49 (0)89 28 06 23 · Fax ++49 (0)89 287 55 036
embico@artenquiry.de · aktualisiert am 24.03.2012

MBIco. löst Probleme im Bereich der dekorativen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, identifiziert Marken, Designer, Künstler und Fabriken und erstellt aktuelle Bewertungen. Antiquitäten, Sammeln, Porzellanmarken, Silberpunzen, Keramikmarken, Jugendstil, Art deco, Modernes Design, Monogramme, Signaturen, Stempel, Metallarbeiten, Künstler, Designer, Entwerfer, Schmuck, Plakate, Dekorative Kunst, Kunstexperte, Bauhaus, Wiener Werkstätte, Investigation, Kunstsachverständiger, Gutachten, Wertgutachten. the Munich Bureau of Investigation, löst Probleme, die die genaue Identifizierung sowie den Wert von Objekten betreffen.

Dr. Graham Dry ist Absolvent der Universitäten von Oxford und München und ist seit vielen Jahren dem weiten Bereich der bildenden Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts ­ Malerei, Skulptur und grafische Kunst ­ sowie der internationalen dekorativen Kunst eng verbunden, insbesondere als Buchautor und Verfasser zahlreicher Beiträge in Kunstzeitschriften und Ausstellungskatalogen in den USA, England und Deutschland.

Seine Themen erstrecken sich von Thonet-Möbeln bis zu Bierkrügen, vom Jugendstilzinn bis zur Glaskunst von Loetz und Lobmeyr sowie von Münchener Metallarbeiten bis zur Dresdner Buchkunst um 1900. 1990 organisierte er die Ausstellung “Münchner Schmuck 1900 - 1940”, die im Bayerischen Nationalmuseum in München gezeigt wurde. Er ist als Experte vor Gerichten in ganz Deutschland tätig und berät als Gutachter nationale und internationale Versicherungsgesellschaften. Mehrmals leitete er die Jury der Abteilung für Jugendstil und Art Déco bei der "Kunst-Messe München" und der Messe 'Kunst & Antiquitäten München'.

Beim “Sammler Journal”, Deutschlands führender Sammlerzeitschrift, ist er zuständig für die Rubrik 'Dialog', die sich den vielfältigsten Problemen aus allen Bereichen der bildenden und dekorativen Kunst widmet. Dort veröffentlichte er u.a. eine Serie von Beiträgen, die sich mit den Phänomenen der Jugendstilfälschungen und neuzeitlichen Reproduktionen befasst. Führende Museen, Auktionshäuser und Sammler in aller Welt schätzen und verlassen sich auf seinen Rat. Bei der SWR-Fernsehreihe 'echtantik!?', bei der Besitzer und Sammler spontan ihre Schätze einem Team von Experten vorzeigten, war er für die Begutachtung und Bewertung von Objekten des Jugendstils und des Art Déco zuständig.